HifiundHeimkino.de Forum

Wir freuen uns über deinen Besuch! Registriere Dich kostenlos, tausche Dich mit anderen Mitgliedern über Deine Erfahrungen aus und gebt Euch gegenseitig Tips.

Was habe ich mir als letztes gekauft

odiug

Well-Known Member
Moin,
ich brauche den Node N 130, Marantz Vor/Endstufe dann nicht mehr. Mehrkanal ist hier kaum noch in Gebrauch.
Einen meiner Phono Pres kann ich dann auch noch veräussern.

Neue Endstufen sind erstmal nicht geplant, die sind ja nicht schlecht.
Für das leichte brummen, was ja nicht stendig zu hören ist, gibt's noch eine passende Lösung.

Erstmal muss die neue Vorstufe kommen damit ich hier alles umbauen u. testen kann.
 

odiug

Well-Known Member
Hi,
13 Uhr sächsischer Winterzeit wurde Gerät C658 geliefert.

20230114_130845.jpg 20230114_130908.jpg 20230114_131113.jpg
heute Vormittag einiges ab u. umgebaut, kann jetzt einen Kabel Shop aufmachen. :)

Gerade alles zusammen gesteckt, noch etwas an die neue Umgebung gewöhnen lassen, dann mal Einmessversuch starten.

Vorher aber noch Bude sauber machen. Muddi ist zur Spätschicht da kann ich in Ruhe testen. Bin gespannt wie Flitzebogen. Z04 Flucht
 

Anbeck

Well-Known Member
Sehr schön das dass noch vorm WE gekommen ist. Viel Spaß beim testen! Kommt bestimmt noch ein Eindruck von dir zum Dirac usw.!?;)
 

odiug

Well-Known Member
Muss ich erstmal anmelden, Wlan, Dirac und was noch alles dazu gehört.

Läuft erstmal ohne einmessen, zum warm werden. Bin schon entzückt. Z04 2171

Ich hoffe doch das Dirac mir noch etwas bringt, sonst, Z02 Verwarnung
 

soundrealist

Well-Known Member
Hast du bisher komplett ohne DSP-Unterstützung gehört? Rein technisch betrachtet ist Dirac eine hochwertige DSP-Lösung, die dann mit Sicherheit eine deutliche Verbesserung bringen wird. Ist aber halt eben kein Plug and Play. Doch wie heißt es so schön? Man wächst mit seinen Aufgaben ;). Irgendwo hier im Forum hat jemand mal eine Schritt für Schritt-Anleitung veröffentlicht. Vielleicht ist dieser User-Kollege ja so nett und hilft dir weiter, wenn du mal nicht weiter kommst. Notfalls aber vielleicht auch der Händler (vorausgesetzt er hat sich damit schon mal beschäftigt, viele haben leider irgendwie nicht wirklich Lust dazu, was ich persönlich sehr schade finde.

In der Basis-Version geht Dirac bei NAD bis maximal 500 Hz, man kann aber auch ein Update für die Vollversion erwerben.

Da Dirac in deinem Gerät bereits implementiert ist: Vielleicht gibt es dafür ja auch eine App, um das ganze etwas zu vereinfachen. Ich selbst habe noch nie mit Dirac gearbeitet, bin schon mächtig gespannt, wie es sich bei dir in der Praxis bewährt.

By the way, (ist OT, Moderation bitte mal kurz die Augen zumachen Z04 Flucht): Wusstest du eigentlich, dass Peter Lyngdorf sehr viele Jahre lang für NAD gearbeitet hat? Ich meine sogar schon in den Gründerjahren. Sein pragmatischer Angang bei allem was er tut, nämlich nur Technik zu verbauen, die auch wirklich einen nachvollziehbaren Vorteil bietet, spiegelt sich bis heute ebenfalls in vielen NAD-Produkten wieder.
 

odiug

Well-Known Member
Hi,
habe die letzten 5 Jahre mit Audyssey MultEQ-XT 32 gehört. Vorher war ich zu faul zum einmessen. ;)

Das einrichten der Vorstufe war etwas verzwickt, kenn ich einfacher. App gibt's dafür

Hatte gestern schon mal gemessen, auf die schnelle. War dann zu spät und kein Bock mehr.

Heute früh mal ein brauchbares Video in deutsch gefunden. Das Dirac Live nur Basisversion ist wusste ich ja. Ob ich noch 99$ für die Vollversion kaufe k. A.
dafür soll man sich noch ein besseres Mikro Umik kaufen 100€. Denke für Stereo reicht das so.

erstmal höre wie es jetzt ist, kaufen geht allemal noch. Das Teil riecht etwas streng wenn ich die Nase über die Löcher im Deckel halte.

Und ja es klingt anders, etwas feiner mit mehr Räumlichkeit, muss erstmal Musik hören. Es drängelt doch niemand.


Gruß Guido
 

Käbele

Well-Known Member
Schöner Vorverstärker zu einem fairen Preis. Und falls du dich irgend wann mal doch von deinen AVMs trennen möchtest: Die hier würde (auch optisch) sicher perfekt dazu passen. Stereo, sowie Mono zu betreiben und hat bereits schon das geniale Netzteil vom TDAI 3400 mit drin. Für Lyngdorf-Verhältnisse sogar noch echt bezahlbar:
Bitte Anmelden oder Registrieren to view URLs content!
Schön flach, schlicht..... und brummt auch ganz sicher nicht :D
Daumenhoch
 

odiug

Well-Known Member
Kenn ich, kann man an die Wand hängen, gibt's extra einen Bügel dafür.
Feines Teil konnte ich schon mal hören an Spendor LS. Good Job
 

soundrealist

Well-Known Member
Ich bin ja aktuell gerade dabei, mich nun gerade um die Zusätzliche Anlage meiner Rear-Lautsprecher für Heimkino zu kümmern. Wie ihr ja wisst, nutze ich hierfür keinen AVR.

Auch hier möchte ich nun abschirmen, was geht und Beipackware auswechseln. Das erste und stärkste Einfallstor für Störungen ist das HDMI-Kabel. Bei Oelbach habe ich eine bezahlbare, dreifach geschirmte Leitung gefunden, die Völkner aktuell zu einem Dumping-Preis von knapp über 20,- € anbietet. Nach dem Austausch verdeutlichte mir mein üblicher "Standardtest" (=Lautstärke ohne Audiosignal voll aufgedreht), wie viel Dreck und Rauschen hier tatsächlich reinkommt. Das dreifach geschirmte Oelbach reduzierte den Rausch-und Störteppich bei mir auf ein gutes Drittel. Hätte nie gedacht, wie anfällig HDMI-Kabel auf so etwas reagieren.

Könnte mir gut vorstellen, dass sich auch viele unter euch dieser Problematik gar nicht so bewusst sind. Daher empfehle ich an dieser Stelle, einen solchen Test unbedingt auch mal zu machen. Lasst euch nicht davon in Boxhorn jagen, dass es sich bei HDMI um eine digitale Verbindung handelt. Dachte auch zuerst "was soll sich da schon groß unterscheiden". Aber wie so oft war auch hier reales ausprobieren mal wieder deutlich zielführender als blanke Theorie.
Öhlbach hat zwar auch HDMI-Verbindungen, die nicht nur dreifach, sondern sogar vierfach geschirmt sind, aber die sind dann exorbitant teuer. Die wenigen Euro, die hingegen für diese Strippe verlangt werden, erst recht bei diesem Schnapper-Angebot sollten es eigentlich jedem wert sein, der seinen Fernseh- oder Heimkino-Ton in irgend einer Form über eine Hifi-Anlage schickt. Der qualitative Zugewinn in Form von deutlich verbesserter Signalreinheit durch einen erheblich verbessertem Signalrauschabstand ist hier sehr massiv. Via der angesprochenen Methode auch sofort und sehr eindeutig nachvollziehbar, somit eigentlich fast schon ein MUSS für jeden, der noch immer (so wie auch ich vorher) mit einer ungeschirmten Beipackstrippe unterwegs ist.


P1140032.JPG
 

soundrealist

Well-Known Member
..... und Guidos (Odiug) Kabelberg habe ich um diese beiden hier zu einem sehr fairen Preis erleichtern dürfen. Nun darf auch der Cyrus nebst Zusatznetzteil über geschirmte Strippen seinen Strom empfangen. Was technisch sinnvoll ist, weil hieran die Signalkabel vom DA-Wandler vorbei führen. Ein altes Sprichwort sagt:" Wer seine Rear-Kanäle nicht ehrt, ist des Heimkinos nicht wert" Z04 Flucht

An dieser Stelle auch noch mal ein ganz dickes Dankeschön an Guido für diese tolle Transaktion und die sehr schnelle Lieferung. Z04 TUjXSMUSZ04 Bier01DaumenhochDaumenhochDaumenhoch

@guido: Magst du bei Gelegenheit mal dein komplettes Kabelbergwerk vorstellen? Vielleicht ist auch noch was für andere (oder noch mehr für mich?) dabei.
 

Anhänge

  • P1140035.JPG
    P1140035.JPG
    178,8 KB · Aufrufe: 1

odiug

Well-Known Member
@soundrealist,
dann hat das ja ganz nix geklappt mit DHL. Wünsche angenehmes lauschen.

Die Kabel die ich noch abgeben könnte stelle ich mal ein, muss erstmal schauen was ich als Reserve behalte!

Ein paar XLR von Sommercable werden dabei sein, nur mal so zur Info.

Schönes WE

Gruß Guido
 

Anbeck

Well-Known Member
Das ist mir mal mit Wattestäbchen passiert aber mit der Wasserspülung ging das ganz gut, ich bin ja auch nicht so tief gegangen, so dass da noch Platz zum spülen war!
Das sollte eigentlich gut klappen, ist ja sogar für Babys geeignet! :)
 

Jenny

Active Member
Hat auch immer was damit zu tun, wie viel Schmodder schon drin ist. Wenn man unmittelbar nach einem HNO-Besuch so Dinger oft und regelmäßig anwendet, kann sich erst gar nicht so viel ansammeln, Ansonsten wäre der Effekt einem Wattestäbchen nicht unähnlich: Ein kleiner Teil kommt raus, der Rest verschiebt sich nach hinten.

Besser: Viel und regelmäßig trinken, das fördert den Selbstreinigungseffekt und verhindert die Austrocknung.
 
Oben