HifiundHeimkino.de Forum

Wir freuen uns über deinen Besuch! Registriere Dich kostenlos, tausche Dich mit anderen Mitgliedern über Deine Erfahrungen aus und gebt Euch gegenseitig Tips.

LG XBoom PL7 Go mit Technik von Meridian

Hifiwünscher

Well-Known Member
Wie ihr ja wisst, fehlen mit nach einen schweren Schicksalsschlag die finanziellen Mittel für hochwertiges Hifi.

Um dennoch zumindest noch etwas Freude am Hobby haben zu können, ist mir, motiviert durch das schöne Wetter, als ich den Balkon aufgeräumt habe, eine Idee gekommen. Über Bluetooth lassen sich ja digitale Audiodaten von einem Handy an ein anderes Gerät mt entsprechender Empfangsmöglichkeit senden.

Es bräuchte also "nur" ein Medium, welches mir ermöglicht, bei Sonnenschein und einem kühlen Getränk auf einer Liege die schöne Aussicht zu genießen und gleichzeitig ohne schepperndem LowFi-Gequäke halbwegs musikalischen Wohlklang zu Gehör zu bringen. Und zwar ohne Kopfhörer.

Und was fällt uns allen bei einer solchen Aufgabenstellung sofort ein? Klar: Ein Bluetooth-Lautsprecher. Im selben Atemzug aber auch sofort: In der Wiedergabequalität einer Bierdose. Besonders dann, wenn es um sehr kompakte Abmessungen ohne direkten Anschluss an ein Stromnetz geht. Ein weiteres, für mich mindestens genau so großes Problem: Es darf nicht viel kosten.

Alles, was ich bisher in diesem Bereich gehört habe, klang schlichtweg grauenvoll. Besonders dann, wenn man mal anderes gewohnt war :(

Gerade eben bin ich nun auf diesen Test hier gestoßen:
Bitte Anmelden oder Registrieren to view URLs content!


Blingbling-Lichteffekte? Da denkt erst mal jeder an anspruchsfreies Jugendspielzeug, nicht an ambitionierten Sound. Und dann auch noch von LG, einem Unternehmen, das eigentlich viel eher für OLED-TV-Geräte und Haushaltselektronik steht. Doch wer genauer hinsieht, entdeckt einen Schriftzug, der tatsächlich ein wenig ins Grübeln bringt: "Meridian". Wem das nicht all zu viel sagt:
Bitte Anmelden oder Registrieren to view URLs content!
Erster Gedanke: Meridian sollte eigentlich kein technisches Know-How und seinen Namen in etwas investieren, das hinterher dem eigenen Image schadet.

Bereits bei seinen ehemaligen, ultraflachen Referenzklasse-Fernsehern hatte LG schon mal auf das Können von reinen Hifi-Entwicklern gesetzt. Damals war es Harman Kardon. Eine kluge Entscheidung, wie ich finde. Denn es ist keine Schande, bei Dingen, die man selbst nicht wirklich gut beherrscht, andere mit ins Boot zu nehmen.

Ich werde daher nun im Rahmen eines Stadtbummels mal schauen, ob man so ein Ding irgendwo anhören kann. Bei mir in der Nähe gibt es ja einen großen Elektromarkt. Der führt bestimmt auch LG. Werde euch anschließend berichten. Daumenhoch
 

Flohmarkter

Active Member
Sieht cool aus das Teil. Aber ob das Ding auch wirklich gut klingt? Für das Geld darf man aber nicht viel erwarten. Bin gespannt was du schreibst wenn du das Ding angehört hast.
 

Hörmalhin

Active Member
Man darf natürlich keine Äpfel mit Birnen vergleichen. Klar ist ein Bluetooth-Lautsprecher keine ausgewachsene Hifi-Box. Aber die Konstruktion sieht zumindest ehrlich und durchdacht aus. Eine Art BR-Rohr jeweils mit Passiv Mambranen an den Enden, durch die gerundete Form werden stehende Wellen vermieden, auch keine, bei winzigen bei Bluetooth-Boxen im Vorneherein zum Scheitern verurteilte Mehrwege-Eindruckschinderei, sondern Breitbänder, die über ein internes DSP gezügelt und "in Form" gebracht werden. Das alles folgt den logischen Regeln der Physik.

Wenn das alles sauber berechnet ist, scheinen die technischen Vorraussetzungen, aus Miniaturabmessungen das hier maximal mögliche rauszuholen, also durchaus schon mal gegeben. Zumindest theoretisch.
Das Lichterspielzeug hätte sich LG meiner Meinung nach schenken können. Aber gut, der asiatische Geschmack weicht halt gelegentlich doch schon mal eine ganze Ecke vom europäischen ab. Ist bei Autos nicht anders.
 

dsp-watcher

Active Member
Also in 2020/21 wurde der PL 7 von der EISA zum besten mobilen Lautsprecher gewählt. So ganz verkehrt dürfte er somit nicht sein..
 

Hifiwünscher

Well-Known Member
Inzwischen konnte ich einen dunkelblauen LG PL7 in einem Elektromarkt in Augenschein nehmen und nach einigen Überredungskünsten auch tatsächlich anhören. Zum Thema Beratungskompetenz sag ich jetzt mal lieber nichts. Was ich inzwischen nachlesen konnte: Die Bluetooth-Übertragung erfolgt per AAC, also datenreduziert. HiRes oder ähnliches ist damit also ausgeschlossen. Denke aber mal, für den angedachten Einsatzzweck auch nicht wirklich entscheidend.

Leider konnte ich es nicht mit eigener Musik ausprobieren, mein Handy hatte zu wenig Akku.
Dennoch verblüffte die mobile Spaßgurke auf Anhieb. Denn es klang überhaupt nicht blechern. Das beste: Ich stand beim Anhören unmittelbar davor und konnte den Bass sogar spüren

Wenn die Beratung nicht so mies und der Verkäufer nicht so lustlos gewesen wäre, hätte ich das Ding glatt gekauft, denn auch die Haptik war echt toll. Fühlte sich an wie diese gummierten Innen-Türgriffe und Schalter in hochwertigen Autos. Und das Design ist eh klasse.

So aber habe ich im Internet bestellt. In schickem weiß. War billiger (unter 100 Euro) und 14 Tage Widerrufsrecht habe ich ja auch. Dann kann ich das Gerät auch mit meiner eigenen Musik testen. Und werde euch selbstredend auch weiterhin auf dem Laufenden halten :)
 

Jenny

Active Member
Von den Dingern hab ich selbst schon jede Menge bei uns im Laden verkauft. Ist ein Spaßbringer für kleines Geld, der irgendwie sozusagen "außer Konkurrenz" zu betrachten ist. Egal ob auf der grünen Wiese, am See oder im Garten: Nett anzuschauen und tatsächlich anhörbar.
 
Oben