HifiundHeimkino.de Forum

Wir freuen uns über deinen Besuch! Registriere Dich kostenlos, tausche Dich mit anderen Mitgliedern über Deine Erfahrungen aus und gebt Euch gegenseitig Tips.

Der "was spielt zur Zeit in meinem Player?"- Thread

soundrealist

Well-Known Member
Hallo Andy,
hab mir gestern die Audio-Ausgabe 6/2021 gekauft. Da sind ja immer CDs beigepackt (was dann auch den Heftpreis von 6,90 € bei 50% Werbung wiederum relativiertZ04 Flucht)

Diesmal war eine Scheibe dabei, wo ich mir so gut vorstellen könnte, dass sie insbesondere gerade auch deinen Geschmack trifft. Keine Angst vor der Bezeichnung "Progressiv Rock", mit der ich selbst nicht viel anfangen konnte.

"Rockig" ist nur ein einziger Titel, alles andere geht sowohl klanglich, als auch vom Abwechslungsreichtum her eher in die Richtung von Mike Oldfields Tubular Bells II, aber mit viel mehr Gesangsanteil und soliderem Melodiengerüst.

Von der instrumentalen Seite her ist so gut wie alles vertreten: Schlagzeug, Bass, Piano, akustische Gitarre, Streicher..... und wie gesagt: alles äußerst abwechslungsreich. Und vom Stil her oftmals sehr ähnlich mit dem, was du oftmals in deinem Player hast.

Tolle Musik auf extrem hohem Klangniveau, phantastische Bühne, klasse Dynamik: Was will man mehr? :)


P1130341.JPG
 

soundrealist

Well-Known Member
Und hier noch etwas, das sicher nicht jeden Geschmack gleichermaßen treffen dürfte, aber selbst über die unterirdischsten Notebook-Lautsprecher lässt sich noch heraushören, wie genial das neue Album von...... ..... aufgenommen ist.

Und so sieht das Cover aus:
Bitte Anmelden oder Registrieren to view URLs content!
Damit lässt sich die Scheibe sicher viel einfacher finden, als anhand des eher schwierig auszusprechenden Namens:p
 

Anbeck

Well-Known Member
Zuletzt bearbeitet:

Anbeck

Well-Known Member
Bruce Springsteen - Born in the U.S.A. (1984).jpg

Bruce Springsteen - Born in the U.S.A. (1984)

Genre: Rock
Stil: Pop, Rock

Born in the U.S.A. ist ein Album, das ziemlich deutliche Aussagen macht. Doch für einige -- besonders Politiker -- war es wohl immer noch nicht deutlich genug. Sie versuchten, den Titelsong als patriotische Hymne zu verkaufen, obwohl es doch in Wirklichkeit die Schmährede eines Vietnam-Veteranen ist, dessen Heimatland ihn vergessen hat.

Der Rest des Albums ist ein richtiger Grabbelsack voll populistischer Hymnen -- eine Darbietung von Bruce Springsteens besten Pop-Songs. Dazu gehören "No Surrender", "Dancing in the Dark", "Bobby Jean" und "Glory Days", sowie einige eher umsichtige Songs wie "My Hometown" und "I'm On Fire". Es stimmt nicht, daß es keine geteilten Meinungen über seinen Erfolg gab, doch in diesem Fall war die weitverbreitete Lobeshymne auf Springsteen gerechtfertigt. Mit Born in the U.S.A. sind die Vorhersagen, daß Springsteen die Zukunft des Rocks sein sollte, wahr geworden. --Daniel Durchholz

DaumenhochDaumenhochDaumenhoch
 

Anbeck

Well-Known Member
PJ Harvey ‎– To Bring You My Love - Demos.jpg

PJ Harvey ‎– To Bring You My Love - Demos (2020)

Genre: Rock
Stil: Alternative Rock

Eine 10-Track-Sammlung von bisher unveröffentlichten Demos aller Songs des dritten Studioalbums von PJ Harvey - „To Bring You My Love“ - aus dem Jahr 1995, enthält Demoversionen der Singles 'Down By The Water', 'C'mon Billy' und 'Send His Love To Me'. Das Audio wurde von Jason Mitchell bei Loud Mastering unter der Leitung des langjährigen PJ Harvey-Mitarbeiters John Parish gemastert. Sie enthält neue Kunstwerke mit bisher ungesehenen Fotos der Originalfotografin und Designerin Maria Mochnacz.

Erstlauschung!
 

Anbeck

Well-Known Member
Marching Orders - Living Proof (2013).jpg

Marching Orders - Living Proof (2013)

Genre: Rock
Stil:
Bitte Anmelden oder Registrieren to view URLs content!
,
Bitte Anmelden oder Registrieren to view URLs content!


Living Proof ist die zweite Veröffentlichung dieser erfahrenen australischen Streetpunk-Band. Nach der LP "Days Gone By" aus dem Jahr 2011, die bei der ersten Auflage schnell ausverkauft war (und bei einer zweiten Auflage stetig verkauft wird), wird dieses Album größer und besser! Mit der Weiterentwicklung und Verbesserung der Songwriting- und Produktionsqualität deckt dieses Album eine Reihe von Themen ab, darunter Klassismus, gesellschaftliche Missstände und einen nostalgischen Rückblick auf die Vergangenheit mit der zuvor veröffentlichten Single „Songs Of Yesterday“. Lassen Sie sich jedoch nicht von der raffinierteren Produktion irreführen, denn diese Band wird immer noch von ihren Punkrock-Wurzeln angetrieben und behält ihre Energie und Leidenschaft bei und spielt wie immer mit echtem Grit… Seit ihrer Gründung im Jahr 2002 stehen MARCHING ORDERS an der Spitze der Australiens Skinhead- und Streetpunk-Szene, die derzeit auf dem Vormarsch ist, darunter andere Bands wie RUST, THE CORPS und SLICK 46, um nur einige zu nennen. Diese neue Welle des australischen Rock'n'Roll könnte Australien wieder auf die Landkarte bringen, wie es ihre Vorgänger ROSE TATTOO und AC / DC vor ihnen getan haben! Viele viele andere Bands das Qualitätssiegel. Entspannte, aber erfahrene kraftvolle Melodien, ein unveränderbarer Gesang und das alles Entscheidende: kleine und große Hymnen die dir im Ohr gehört bleiben. Australischer Bootboy-Sound mit Einflüssen von COLORED BALLS bis SKYHOOKS trifft urbritischen Pub-Oi! Marke MENACE, SPARRER und THE CRACK. Tracklisting: 01. Dog Eat Dog 02. Guilty By Suspicion 03. Living Proof 04. Callous World 05. Nothing To Lose 06. Hand Of Fate SIDE TWO: 07. Spirit Of ‘84* 08. Place Called Home 09. The Party’s Over 10. Rich Man 11. Songs Of Yesterday The song ‘Spirit Of 84’ includes guest vocals by Iain Kilgallon of CONTROL

Erstlauschung!
 

Anbeck

Well-Known Member
R E M - Automatic For The People (1992).jpg

R E M - Automatic For The People (1992)

Genre: Rock
Stil:
Bitte Anmelden oder Registrieren to view URLs content!
,
Bitte Anmelden oder Registrieren to view URLs content!
,
Bitte Anmelden oder Registrieren to view URLs content!


Mit diesem zerbrechlich wirkenden Album voller sanfter Melodien und Streichersätze setzten R.E.M. nach Out Of Time, ihrem Erfolg aus dem Jahr 1991, mitsamt ihrem stilistischen Schleuderkurs, fort. Durch die tröstende Ballade "Everybody Hurts" wurden sicher unzählige Selbstmordversuche verhindert, während "Man On the Moon", der Tribut an Andy Kaufman (bei dem Michael Stripe Elvis Presley imitiert) und das endlos abrockende "Drive" wohl zu den stärksten Hits des Quartetts gehören. (Die Einleitung "Hey, Kids, Rock And Roll" ist weniger ein Aufruf als ein Ausdruck der Angst.) Man muß das Album ein paarmal hören, bis sich sein Reiz erschließt. Aber dennoch: Automatic ist ein kleines Juwel zwischen den großen Hits Out of Time und Monster. --Steve Knopper

Daumenhoch Daumenhoch bis DaumenhochDaumenhochDaumenhoch
 

Anbeck

Well-Known Member
Kari Bremnes - Og Sa Kom Resten Av Livet.jpg

Kari Bremnes - Og Sa Kom Resten Av Livet (2012)

Daumenhoch Daumenhoch bis DaumenhochDaumenhochDaumenhoch
 

Anbeck

Well-Known Member
Morcheeba - Blaze Away.jpg

Morcheeba - Blaze Away (2018)

Genre: Electronic
Stil: Trip Hop

Veröffentlichung 2018. Die britischen Trip-Hop-Pioniere Morcheeba kehren mit ihrem ersten neuen Album seit über fünf Jahren zurück. Die Band hat acht Alben veröffentlicht, die in ihrer Karriere mehr als 10 Millionen Platten verkauft haben. Blaze Away, ihr positives neuntes Album, markiert sowohl einen Neuanfang in seinem organischen Ansatz als auch eine Rückkehr zum freudigen Genre-Mashing ihrer frühen Tage mit den vorgestellten Gästen Roots Manuva und Benjamin Biolay. Es gab keine Vorlage für die zehn außergewöhnlichen, zukunftsorientierten Songs, keine selbst auferlegten Grenzen für den Stil, keine Themen, die eingehalten werden mussten, oder Regeln, die zu brechen waren. Der weltweite Erfolg von Morcheeba ist keine Überraschung. Ihr Schmelztiegel-Sound war seit dem Auftauchen der in London ansässigen Band aus der Trip-Hop-Szene Mitte der 90er Jahre, die sie zu einem bekannten Namen machte, ein Grenzsprung. Sie sind dabei, ihre bisher größte Welttournee zu beginnen, Headlineshows und Festivals weltweit zu sehen, neue Tracks von ihrem kommenden Album zu debütieren und zur Freude ihrer globalen Fangemeinde Klassiker zu spielen.

Daumenhoch Daumenhoch +
 

Anbeck

Well-Known Member
Buena Vista Social Club - Buena Vista Social Club.jpg

Buena Vista Social Club - Buena Vista Social Club (2015)

Genre:
Bitte Anmelden oder Registrieren to view URLs content!
,
Bitte Anmelden oder Registrieren to view URLs content!

Stil:
Bitte Anmelden oder Registrieren to view URLs content!
,
Bitte Anmelden oder Registrieren to view URLs content!
,
Bitte Anmelden oder Registrieren to view URLs content!
,
Bitte Anmelden oder Registrieren to view URLs content!
,
Bitte Anmelden oder Registrieren to view URLs content!
,
Bitte Anmelden oder Registrieren to view URLs content!
,
Bitte Anmelden oder Registrieren to view URLs content!



DaumenhochDaumenhoch+
 

Anbeck

Well-Known Member
Eagles - The Very Best Of (2001).jpg

Eagles - The Very Best Of (2001)

Genre: Rock
Stil:
Bitte Anmelden oder Registrieren to view URLs content!
,
Bitte Anmelden oder Registrieren to view URLs content!


Wirft man einen Blick auf das Werk der Eagles, so findet man eine Fülle von absoluten Glanzstücken des Country-Rock. Daher ist bei jeder Zusammenstellung ihrer größten Hits praktisch immer garantiert, dass diese einerseits von umwerfenden Songs überläuft, dass man aber andererseits immer eine Reihe von persönlichen Lieblingsstücken vermissen wird.

Diese aus 17 Tracks bestehende Zusammenstellung liefert für den Einsteiger eine konsistentere erfreulichere Übersicht über ihre Karriere als ihr vorhergehendes, aus vier CDs bestehendes Set
Bitte Anmelden oder Registrieren to view URLs content!
. Je nachdem, wen man fragt, wurde der Country-Rock von den Byrds, den Everly Brothers oder von Rick Nelson erfunden, aber es waren auf jeden Fall die Eagles, die diese Musik in die Welt der Platinschallplatten hochkatapultierten und endgültig das Nashville-Syndrom schufen.

Und daraus kann man ihnen nun wirklich keinen Vorwurf machen, vor allen Dingen nicht, wenn der frische Seewind aus Südkalifornien "Take It Easy" durchweht, wenn ein Sonnenuntergang in der Wüste einem bei der Einleitung zu "Hotel California" vor Augen geführt wird oder wenn die Harmonien des vierstimmigen Gesangs bei dem humorvoll-doppelzüngigen Song "Lyin' Eyes" erklingen. Hören Sie sich noch "One of These Nights", "Take It To The Limit" und "Tequila Sunrise" an, und schon haben Sie mehr als die Sammlung der Hits einer einzigen Band im CD-Player. Das hier ist ein guter Teil der Geschichte eines ganzen Genres. --Johnny Black

Daumenhoch Daumenhoch bis DaumenhochDaumenhochDaumenhoch
 

Anbeck

Well-Known Member
Eric Clapton & Friends The Breeze.jpg

Eric Clapton & Friends - The Breeze Appreciation of JJ Cale (2014)

Daumenhoch Daumenhoch bis DaumenhochDaumenhochDaumenhoch
 

Anbeck

Well-Known Member
Trentemoeller - Fixion (2016).jpg

Trentemoeller - Fixion (2016)

Genre:
Bitte Anmelden oder Registrieren to view URLs content!
,
Bitte Anmelden oder Registrieren to view URLs content!

Stil:
Bitte Anmelden oder Registrieren to view URLs content!
,
Bitte Anmelden oder Registrieren to view URLs content!
,
Bitte Anmelden oder Registrieren to view URLs content!
,
Bitte Anmelden oder Registrieren to view URLs content!
,
Bitte Anmelden oder Registrieren to view URLs content!
,
Bitte Anmelden oder Registrieren to view URLs content!
,
Bitte Anmelden oder Registrieren to view URLs content!
,
Bitte Anmelden oder Registrieren to view URLs content!




Mit "Fixion" erscheint das bis dato ambitionierteste
Album von Anders Trentemøller! Inklusive Gastauftritten
von u.a. Jehnny Beth (Savages), Marie Fisker, Lisbet Fritze,
Jeppe Brix (Howl Baby Howl) u.a.. Gemastert wurde das
Album von Grammy-Nominee Emily Lazar in The Lodge
(David Bowie, Foo Fighters, Lou Reed, Goldfrapp, Moby,
Sonic Youth, Depeche Mode, The Velvet Underground).
Mit "Fixion" hat Trentemøller einen schlüssigen Nachfolger zu "Lost" (2013) erschaffen. "Lost" verlieh den erstmals
auf dem Klassiker "Into The Great Wide Yonder" (2010) entworfenen, düsteren Klanggemälden nicht nur neue
Facetten, es vermittelte ebenfalls die packende Wirkung Trentemøllers als Liveband. Auf "Fixion" findet die für den
dänischen Künstler typische Melancholie in einer einzigartigen, dunklen und romantischen Stimmung nun eine
gereifte Form. Anstatt sich neu erfinden zu wollen, nutzt Trentemøller seine jüngste Veröffentlichung, um bisher
ungeschliffene Elemente seines Sounds zu einem organischen und geschlossenen, geradezu songorientierten Werk
zusammenzufügen. Die wie natürlich gewachsene Struktur des Albums wurzelt noch immer in der Leidenschaft des
Produzenten und Künstlers für Experimente. Leichthändig vermengt Trentemøller Einflüsse und Genres, ohne seiner
einzigartigen, manchmal fordernden Tonsprache untreu zu werden. Jeder Track auf "Fixion", egal ob voller
minimalistisch anschwellender Synthie-Flächen oder treibender Elektropunk, erhält seine Form durch bewusst
eingesetzte melodische Vielschichtigkeit. "Dieses Mal sollte mein musikalisches Universum mehr Raum besitzen.
Ich wollte es gewissermaßen auf seine essentiellen Bestandteile verdichten und doch all die Details behalten, die nur
beim aufmerksamen Hören bemerkbar sind", sagt Trentemøller.

Daumenhoch Daumenhoch bis DaumenhochDaumenhochDaumenhoch
 

Anbeck

Well-Known Member
Keb' Mo' - Oklahoma.jpg

Keb' Mo' - Oklahoma (2019)

Genre: Blues
Stil: Country Blues

Daumenhoch Daumenhoch bis DaumenhochDaumenhochDaumenhoch
 
Oben